In Deutschland gibt es immer mehr Anbieter für gebührenfreie Kreditkarten. Daher werden diese auch gerne immer öfter genutzt.

Vor- und Nachteile einer Kreditkarte

Vorteile
  • hohe Zahlungskraft
  • schnelles Zahlungsmittel
  • man kann es kostenlos nutzen
  • sie benötigen weniger Bargeld
  • sie bekommen eine Monatsabrechnung
  • praktisch auf Reisen
  • beliebtes Zahlungsmittel im Netz
Nachteile
  • bei Diebstahl ist die Karte leicht zu nutzen
  • bei online Zahlungen kann Missbrauch mit Kreditkartendaten betrieben werden
  • haben sie keine gebührenfreie Kreditkarten bezahlen Sie jährliche Gebühren
  • oft werden bei Zahlungen Provisionen mit berechnet
  • hohe Zinsen fallen an wenn der Saldo nicht pünktlich gezahlt wird

Es gilt die Vor- und Nachteile zu bedenken, geht man aber vernünftig mit der Kreditkarte um, kann diese durchaus sinnvoll sein.

Anbieter gebührenfreier Kreditkarten

Gebührenfreie Kreditkarten gibt es z. B. von der DKB, der Barclay Bank, von Advanzia, der Norisbank, von comdirect, von Wüstenrot und Vielen mehr. Nutzen sie einen Vergleich im Netz um eine gebührenfreie Kreditkarte für ihre persönlichen Bedürfnisse zu finden. Achten Sie dabei auf mögliche Gebühren bei Zahlungen im In- und Ausland, auf den Verfügungsrahmen (Standardlimit) und den möglichen Zinsen die anfallen wenn Sie den Saldo zu spät ausgleichen.

Wenn man eine Kreditkarte besitzt, kommt man schnell auf die Idee diese auch zu nutzen. Dabei sollte man beachten, dass man so sehr schnell große Schulden ansammeln kann. Die Saldo-Gebühren fallen auch bei gebührenfreien Kreditkarten an. Das “gebührenfrei” bezieht sich nur auf die Nutzung der Kreditkarte wenn man pünktlich den Saldo ausgleicht. Dennoch kann man durch eine Kreditkarte bestimmte Vorteile genießen, dazu gehört vor allem die praktische Nutzung als Zahlungsmittel auf Reisen und im Internet.

Warum sich der Kreditkartenvergleich lohnt

Jede Kreditkarte bietet dieselben Konditionen? Das stimmt ganz sicher nicht. Auch wenn es so scheint, als wäre eine Kreditkarte eben einfach eine Kreditkarte, so gibt es hier doch erhebliche Unterschiede. Das beginnt schon bei den Möglichkeiten. Die klassische Kreditkarte bietet einen Verfügungsrahmen, der einmal im Monat abgerechnet und wieder ausgeglichen wird. Bei der Revolving-Karte ist es möglich, den genutzten Betrag in Raten abzuzahlen und die Prepaid-Kreditkarte funktioniert auf Guthabenbasis. Ist die Entscheidung für eine der Karten gefallen, dann heißt das aber noch lange nicht, dass hier nicht noch mehr verglichen werden muss.

Nehmen wir das Beispiel der klassischen Kreditkarte, die nach wie vor besonders häufig in Anspruch genommen wird. Das System ist bei jedem Anbieter in etwa gleich. Nach dem Nachweis des Einkommens wird ein Verfügungsbetrag festgelegt. Dieser Betrag kann innerhalb eines bestimmten Zeitraumes – meist innerhalb von vier Wochen – genutzt werden. Nach dem Ablauf des Zeitraumes gibt es für den Kunden eine Kreditkartenabrechnung und der offene Betrag wird vom Referenzkonto eingezogen.

Was sind die Unterschiede?

Das war es aber meist auch schon mit den Übereinstimmungen. Nun geht es an die Unterschiede. Diese fangen bereits bei den Kosten an. Der eine Anbieter stellt die Kreditkarte kostenfrei zur Verfügung, wenn ein Girokonto mit dazu genommen wird. Der nächste Anbieter stellt die Karte ab einem bestimmten Jahresumsatz kostenfrei zur Verfügung und der dritte Anbieter möchte einen bestimmten Jahresbeitrag haben. Bereits hier kann der Kreditkartenvergleich durchaus hilfreich sein, um sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen.

Unterschiede gibt es auch bei den Konditionen in Bezug auf die Kosten, die beim Einsatz der Karte entstehen können – vor allem im Ausland. Auch in diesem Bereich ist es möglich, über einen Kreditkartenvergleich herauszufinden, welcher Anbieter die besten Konditionen zur Verfügung stellt. Machen Sie also einen Kreditvergleich, um zu erfahren welche Kreditkarte zu Ihnen passt.

Zusatzkonditionen vergleichen

Die Kosten sind natürlich ein wichtiger Punkt. Interessant sind aber auch zusätzliche Konditionen. Werden vielleicht Versicherungen oder Rabatte geboten? Können mit der Karte Punkte gesammelt werden, die sich dann gegen Prämien einlösen lassen? Gibt es Rabatte bei der Zahlung in bestimmten Geschäften? Vielleicht ist man auch auf der Suche nach einer ganz einfachen Kreditkarte, die nichts von all dem bietet sondern wirklich einfach nur als Zahlungsmittel genutzt wird. Auch in diesem Fall ist der Kreditkartenvergleich der richtige Ansprechpartner. Wichtig ist es dabei, darauf zu achten, sich für einen unabhängigen Vergleich zu entscheiden. Nur hier ist auch ein objektiver Blick auf die verschiedenen Möglichkeiten gewährleistet, die es bei den Anbietern gibt.

Kreditkarten ohne Gebühren

Wenn man in den Urlaub will braucht man heutzutage fast immer eine Kreditkarte. Man nutzt Sie zur Bezahlung der Hotelrechnung oder als Zahlungsmittel im Einzelhandel. Außerdem kann man sich mit einer Kreditkarte im Ausland relativ günstig Geld abheben. In diesem Artikel erfahrt Ihr wie man eine Kreditkarte ohne Gebühren bekommt und auf welche Konditionen man dabei achten muss.

Kreditkarte ohne Gebühren finden

Wenn man Kreditkarten ohne Gebühren vergleichen möchte dann empfehle ich eine seriöse Vergleichsseite zu nutzen. Sucht einfach in Google nach “Kreditkarten Vergleich”. Wichtig sind die Konditionen für Jahresgebühr, Zusatzleistungen, Auslandseinsatzgebühr, Bargeldabhebungsgebühr, Kartentyp und Sollzins. Achten darauf welche Karte zu euch persönlich am besten passt indem ihr euch überlegt wofür ihr die Kreditkarte überhaupt braucht.

Gründe für eine Kreditkarte

Mit einer Kreditkarte kann man weltweit bargeldlos einkaufen, man muss also nicht immer Bargeld mitführen. Bei vielen Online Shops kann man schnell & einfach mit Kreditkarte zahlen, man muss also kein Zahlungsmittel wählen das man selbst nicht gut kennt. Es ist möglich mit einer Kreditkarte Geld zu leihen ohne Zinsen zu zahlen, dazu muss man den geliehenen Betrag nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder zurückzahlen. Fast jede Mietwagen Buchung wird mit Kreditkarte bezahlt weil man sehr häufig einen Betrag (Selbstbeteiligung) für die Mietzeit hinterlegen muss, der Vermieter kann so den Betrag auf der Kreditkarte blocken und man muss das Geld so nicht bar hinterlegen. Mit einer Kreditkarte können Sie außerdem auf der ganzen Welt Geld abheben, das geht mit einer herkömmlichen EC-Karte nicht. Außerdem ist es möglich einen relativ hohen Kreditrahmen mit einer Kreditkarte zu nutzen, je nachdem was Sie mit Ihrem Kreditkarten Institut vereinbart haben. Kreditkarten sind ein zeitgemäßes Zahlungsmittel.

Fazit

In jeder Familie sollte zumindest eine Kreditkarte vorhanden sein weil es als Zahlungsmittel gerade auf Reisen unverzichtbar geworden ist. Wenn man mit Kreditkarten umgehen kann, dann hat man damit auch keine Kosten (vorausgesetzt man wählt die Richtige aus). Wichtig ist dass Sie auf Rückzahlungsfristen achten und dass Sie die Konditionen zu Ihrer Karte genau kennen.

Produktempfehlung

Kostenloses Girokonto*: https://kopfundkapital.de/comdirect