Erfahren Sie in diesem Artikel, welche Kriterien wichtig sind bei der Auswahl des richtigen Brokers beim Forex und CFD Handel. Nur der Broker, der Ihre persönlichen Bedürfnisse am besten erfüllen kann, bieten Ihnen persönlich die besten Voraussetzungen beim Handel. Mit einem guten Vergleich finden Sie den richtigen Broker nur, wenn Sie wissen, auf welche Kriterien Sie persönlich achten müssen.

Kriterien für einen Forex Broker Vergleich

Um einen guten Forex Broker zu finden schaut man sich meistens erst einmal Vergleiche im Internet an oder liest sich in Magazinen aktuelle Forex Broker Tests durch. Um aber wirklich gut vergleichen zu können, ist ein unabhängiger Forex Broker Vergleich wichtig, am besten von einem Vollprofi (der natürlich selbst handelt) und alle wichtigen Anbieter getestet hat. Ein Vergleich bei einem Broker ist wirklich sinnlos.

Kommen wir zu den Kriterien, die wichtig sind beim Vergleich der Forex Broker. Besonders wichtig ist natürlich das der Anbieter (der Forex Broker) reguliert wird und auch auf Sie persönlich einen seriösen Eindruck macht. Außerdem sollte der Broker sich freiwillig unabhängigen Vergleichen stellen, ist dies nicht der Fall, empfehle ich “Finger weg”.

Besonders wichtig sind dann beim Vergleich natürlich auch die Details, wie hoch ist der mögliche Hebel beim Handel, gibt es einen Mindesteinzahlungsbetrag, gibt es ein Gratisdemokonto, wird ein professioneller Direct Market Access (DMA)-Handel angeboten, wird eine deutsche Software angeboten, wie hoch sind die Spreads und wie hoch ist ein möglicher Bonus.

Ein letzter und sehr wichtig Tipp, lesen Sie sich unabhängige Bewertungen & Erfahrungen durch von Menschen, die bereits die Plattform bzw. den Anbieter genutzt haben.

Kriterien für einen CFD Broker Vergleich

Auch der Vergleich von CFD Brokern ist nicht einfacher als bei Forex Brokern. Schauen Sie sich nicht gleich die Anbieter an, sondern achten Sie darauf einen unabhängigen Broker Vergleich im Netz zu finden. Das ist nicht wirklich schwer, dazu können Sie z. B. einfach die Google Suchmaschine nutzen. Neben Unabhängigkeit ist natürlich die Erfahrung des Autors wichtig, nichts ist wichtiger als Erfahrung, die jemand schon für Sie gemacht hat. Darauf würde ich in vielen Bereichen niemals verzichten, gerade das Internet hat uns in dieser Richtung doch viele Möglichkeiten erst möglich gemacht.

Die richtigen Kriterien beim Vergleich der CFD Broker sind die wichtigste Voraussetzung für einen guten Vergleich. Dazu gehört, wann wird gehandelt (Handelszeiten), wo liegt die Höhe der Mindesteinlage, wo liegt die Höhe der Spreads, ist mobiles Trading möglich, welche Produkte werden angeboten, wo liegt die Höhe der Kommission pro Halfturn, welche Tradingsoftware wird verwendet und wo liegt die Margin (für verschiedene CFDs).

Fazit

Vergleichen Sie Forex und CFD Broker auf unabhängigen Vergleichs-Webseiten im Internet. Achten Sie dabei auf die wichtigsten genannten Kriterien. Und schauen Sie sich zusätzlich unabhängige Erfahrungen und Bewertungen an. Dann steht Ihrem möglichen Erfolg nichts mehr im Weg.

Broker beim Handel mit Wertpapieren

Der Begriff “Broker” kommt aus dem Englischen. Dieser handelt mit Rohstoffen, Devisen, Strom und Produkten in Form von Wertpapieren. Gehandelt werden die Papiere an den Börsen oder auf anderen Handelsplätzen. Der Broker verdient sein Geld durch eine so genannte Brokerage. Die Brokerage ist wie eine Gebühr die für die Vermittlung der Wertpapiere gezahlt wird. Es wird z. B. ein Wertpapier zwischen dem Kunden und einer Börse vermittelt.

Neben der Haupttätigkeit, das Vermitteln von Wertpapieren, ist der Broker auch ein Berater und Analyst. Der Broker analysiert Unternehmen, Rohstoffe und Produkte, erstellt dazu Berichte und empfiehlt dann seinen Kunden bestimmte Wertpapiere.

Ein Broker arbeitet auch für private Kunden, er ist aber dennoch kein Trader weil er immer auf fremde Rechnung abrechnet.

Broker im Internet vergleichen

Die Broker unterscheiden sich in einigen Punkten. Um sich zu überlegen welchen Broker man nimmt, muss man zunächst erstmal wissen wie man handeln möchte. Folgende Punkte sind wichtig:

    • Wie hoch sind Ihre Order?
    • Wie viele Order machen Sie etwa pro Jahr?
    • Wie groß ist Ihr Depot?
    • Wie hoch ist der Anteil der Order im Internet?

Dann sollte Sie sich anschauen wie hoch die Kosten für das Depot sind pro Jahr. Ein Depot ist oft kostenlos. Dann schauen Sie sich an was eine Order kostet. Oft gibt es weitere Bedingungen, diese würde ich mir auch unbedingt ansehen. Und überlegen Sie sich genau welcher Broker am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Fazit

Ein Broker empfiehlt Ihnen Wertpapiere. Er ist im Optimalfall Profi und weiß genau wie er ein Wertpapier analysiert. Da es wie in jeder Berufsgruppe gute und auch schlechte Anbieter gibt, empfehle ich Ihnen nach Erfahrungen und Bewertungen im Netz zu suchen. Außerdem bietet sich ein Vergleich an, um die Konditionen abzugleichen. Es gibt Broker für verschiedene Bereiche, dazu gehören Forex-Broker, CFD-Broker, Broker für Binäre-Optionen und Aktien Broker.

Produktempfehlung

Kostenloses Girokonto*: https://kopfundkapital.de/comdirect