Wer schon einen meiner Artikel zum Thema gelesen hat, kennt meine Meinung, der Handel mit Binären Optionen bringt ein Risiko mit sich, die einzige Möglichkeit die Chancen zu erhöhen ist es, sich mit dem Thema Binäre Optionen zu beschäftigen und möglichst viel Wissen zu sammeln.

Kleines Lexikon – Binäre Optionen

Sie finden hier einige Erläuterungen zu Begriffen, die ich selbst ausgesucht habe. Alle haben etwas mit Binären Optionen zu tun. Es gibt keinen bestimmten Grund, warum hier diese Begriffe ausgewählt wurden. Die Begriffe sind einfach von A-Z sortiert.

Begriff – Alles oder Nichts Optionen

Bei Binären Optionen gibt es bei “im Geld Händlern” eine feste Rückzahlung und bei “aus dem Geld Händlern” einen 100%tigen Verlust. Durch die Rivalität gibt es bei vielen Händlern einen festen Verlust von 85%. Dadurch bekommt man immerhin noch einen Teil seiner Investition zurück, auch wenn man verloren hat.

Begriff – Anlageklassen

Bei den Binären Optionen gibt es fünf Anlageklassen, dazu gehören Indizes, Aktien, Güter, Währungen und Paare.

Begriff – Brokers

Portale bei denen Sie mit Binären Optionen handeln können. Für Sie gilt: “Finden Sie den besten Broker für Sie persönlich!”.

Begriff – Call Option

Der Händler glaubt das sich die Option beim Auslauf erhöhen wird.

Begriff – Duldemarkt

Der Markt hat einen Zustand erreicht, indem die Anlage an Wert verliert (über einen längeren Zeitraum).

Begriff – Europäisches System

Im Europäischen System gibt es keine vorzeitige Schließung. Das ist beim amerikanischen System anders.

Begriff – Frühe Schließung

Dem Trader ist es erlaubt, gemäß der Vertragsvereinbarungen, eine Option zu schließen (vor dem Ablauf).

Begriff – Maximaler Handel

Der höchste Betrag den ein Broker, für einen Handel akzeptiert.

Begriff – Taghändler

Das ist eine Person, die jeden Tag handelt (Hauptbeschäftigung).

Fazit

Es ist immer wichtig die wichtigsten Begriffe zum Thema Binäre Optionen zu kennen. Je mehr man weiß, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, erfolgreich zu handeln.

Einführung Binäre Optionen

So sind Binäre Optionen entstanden

Die SEC ist die amerikanische Börsenaufsicht für Wertpapierhandel in den USA, diese hat im Jahr 2008 den Handel mit Binären Optionen erlaubt. Auch seit 2008 bietet die NYSE Amex (eine Börse in New York) europäische Binäre Optionen. Mittlerweile gibt es weitere Anbieter, dazu gehört die Banc de Binary auf Zypern. Die Binären Optionen werden von der Banc de Binary außerbörslich angeboten, es gibt viele weitere Anbieter die dies ähnlich machen. Auf Malta wurde der Handel mit Binären Optionen als Glücksspiel eingestuft. Weitere Informationen zu Binären Optionen finden Sie auch auf Yahoo! Finanzen.

Klassischer Handel mit Binären Optionen

Beim Handel mit Binäre Optionen im klassischen Sinne, setzt man auf eine Kursgewinn oder einen Kursverlust eines Finanzgutes (Assets). Einen Einsatz auf den steigenden Kurs nennt man Call-Option. Setzt man auf einen sinkenden Kurs nennt man es Put-Option. Die Möglichkeit auf einen sinkenden Kurs setzen zu können, macht hier oft den Reiz für viele Trader aus. Dies ist bei vielen Arten von Handel nicht möglich. Weitere Vorteil ist der geringe mögliche Einsatz, bei einigen Binäre Optionen Broker kann man schon 1€ oder 5€ pro Trade einsetzen. Es gibt zwar in den Plattformen oft Mindesthandelssummen, allerdings beginnen diese schon bei 150€.

Der Handel funktioniert so dass Sie sich bei einer Plattform anmelden, danach zahlen Sie den Mindestbetrag (Mindesthandelssumme) ein. Dann müssen Sie einen Vermögenswert wählen wie eine Aktie oder einen bestimmten Rohstoff. Danach müssen Sie einschätzen wie sich der Kurs entwickelt, Sie setzen dann einen Trade auf den steigenden oder sinkenden Kurs. Um den Trade zu setzen geben Sie die Laufzeit und den gewünschten Einsatzbetrag ein. Ist Ihre Einschätzung nach Ablauf der Laufzeit richtig, dann haben Sie gewonnen.

Fazit

Wem der Aktienmarkt zu langsam ist und wer gerne auch auf sinkende Kurse setzen möchte, für den ist der Handel mit Binären Optionen nicht ganz uninteressant. Das Risiko ist abhängig von Ihrem Einsatz und von dem gewählten Wirtschaftsgut. Überlegen Sie sich also genau was Sie beim Handel mit Binären Optionen machen.

Broker für Binäre Optionen

Wichtig beim Broker sind verschiedene Faktoren, dazu gehören der maximal gezahlte Bonus, der Mindestbetrag bei der Einzahlung, die Mindesthandelssumme, der maximale Rückzahlungsbetrag und die maximale Rendite. Für einen Einsteiger ist es besonders wichtig, dass man mit einer geringen Einzahlung beginnen kann und dass die Mindesthandelssumme möglichst gering ist. Also so das man mit möglichst wenig Geld zu Beginn handeln kann. Alternativ wäre auch ein Demokonto interessant, damit kann man ohne echtes Geld handeln und macht so seine ersten Erfahrung völlig risikolos. Für einen Profi sind andere Faktoren wichtiger.

Einen Broker finden Sie indem Sie in einem der vielen Vergleichsportale für Broker für binäre Optionen die einzelnen Daten anschauen und dann daraus einen Anbieter wählen. Vergleichsportale und Broker finden Sie indem Sie in Google nach “Broker für Binäre Optionen” oder “Vergleich Broker für Binäre Optionen” suchen.

Was ist noch wichtig bei der Wahl des Brokers?

Achten Sie bei der Wahl nicht nur auf die Bedingungen nach denen dort gehandelt werden darf. Achten Sie auf eine hohe Benutzerfreundlichkeit, auf einen einfachen Einstieg (Hilfe & Support), auf deutschen Support der gut erreichbar ist, darauf das die Plattform sicher ist und ständig überwacht wird.

Fazit

Achten Sie als Anfänger darauf das die Bedingungen für Sie gut sind. Beginnen Sie mit einem Demo-Konto, lassen Sie sich vom Anbieter unterstützen und Alles genau erklären. Wichtig ist deutscher Support der Ihnen kostenfrei hilft. Dann sollten Sie mit möglichst wenig Geld beginnen, das Risiko ist beim Handel mit binären Optionen nicht gering. Außerdem sollte die Handelsplattform einfach und verständlich gestaltet sein, damit Sie nicht die Übersicht verlieren. Der Handel sollte Spaß machen und nicht nervig sein. Wenn Sie kein Risiko eingehen möchten dann ist der Handel mit binären Optionen wohl ehr nicht das Richtige für Sie.

Produktempfehlung

Kostenloses Girokonto*: https://kopfundkapital.de/comdirect