Mit einem Hypothekendarlehen können Sie eine Baufinanzierung durchführen, dabei wird ein Darlehen besichert durch ein Grundpfandrecht auf eine Immobilie. In diesem Artikel möchte ich erläutern warum die niedrigen Hypothekenzinsen gut für Ihre Baufinanzierung sind und auf was Sie achten müssen wenn Sie ein Hypothekendarlehen auswählen.

Warum sind die niedrigen Hypothekenzinsen gut für den Abschluss einer Baufinanzierung?

Wenn Sie einen Hypothekendarlehen beantragen und Ihnen dieses mit einem niedrigen Zinssatz angeboten wird, dann haben Sie den Vorteil das Sie nicht so viel an den Darlehensgeber zurück zahlen müssen. Ein Darlehensgeber kann bei einem Hypothekendarlehen eine Lebensversicherung, eine Bausparkasse oder ein Kreditinstitut sein. Es ist im Prinzip wie bei jedem Kredit mit niedrigen Zinsen, je geringer die Zinsen desto weniger zahlen Sie zurück. Ein solches Darlehen kann übrigens nicht nur zur Baufinanzierung dienen sondern auch zur Renovierung oder Modernisierung einer Immobilie. Nachteil bei einem Hypothekendarlehen ist das der Darlehensgeber bei Zahlungsstörungen des Darlehensnehmers die Immobilie verwerten darf. Verwerten kann dieser die Immobilie durch eine Zwangsversteigerung. Der Darlehensnehmer kann aber durch die Immobilie auch eine Absicherung bieten und bekommt dadurch beim Kredit wesentlich bessere Konditionen, zum Beispiel besser als bei einem Ratenkredit ohne Absicherung. Überlegen Sie sich also genau ob es für Sie persönlich passt, eine solche Entscheidung muss Jeder selbst treffen. Schließlich müssen Sie auch das Darlehen zurück zahlen.

Worauf müssen Sie bei der Wahl des Hypothekendarlehens achten?

Wichtig ist die Beleihungshöhe, diese sollte möglichst niedrig sein. Auch wichtig ist der Zinssatz, je niedriger desto besser für Sie. Aktuelle Hypothekenzinsen vergleichen Sie hier am Besten! Ein weitere sehr wichtiger Punkt ist die Laufzeit, wie lang soll der Rückzahlungzeitraum sein. Wenn Sie kein Angebot finden das zu Ihnen passt dann versuchen Sie die goldene Mitte zu finden, es gibt fast immer einen Mittelweg. Wählen Sie auf jeden Fall einen seriösen Darlehensgeber damit Sie einen guten und angenehmen Ansprechpartner haben.

Fazit

Ein Hypothekendarlehen ist eine interessante Möglichkeit um an einen Kredit zu kommen mit guten Konditionen. Wichtig ist, dass Sie dabei nicht übertreiben und keinen für Sie zu hohe Darlehenssumme aufnehmen. Schauen Sie sich an was für Sie realistisch ist und was Sie in den nächsten Jahren auf jeden Fall monatlich zurück zahlen können. Gehen Sie kein Risiko ein das zu hoch ist! Sie machen sich damit sonst nur unglücklich. Nehmen Sie sich bei der Wahl der richtigen Finanzierung genügend Zeit und überlegen Sie sich genau was zu Ihnen und Ihren Finanzen passt.

Das Internet leistet in vielen Bereichen gute Unterstützung und Hilfe. Kann es aber auch bei der Baufinanzierung helfen.

Für eine gute Baufinanzierung wird einiges benötigt

Für einen guten Baukredit benötigt man in etwa zwischen 10% und 30% Eigenkapital vom gesamten Kreditwert. Wenn Sie also für einen Baufinanzierung einen Kredit von 300.000€ benötigen rechnen Sie damit das Sie mindestens 30.000€ Eigenkapital benötigen, je mehr desto besser. Nehmen Sie sich den Kredit mit einem Eigenkapitalanteil von 100.000€, also etwa 1/3 vom Kreditwert dann können Sie mit wesentlich besseren Konditionen rechnen. Mit Konditionen meine ich z. B. die mögliche Sondertilgungsrate pro Jahr, die monatliche Tilgungsrate oder den Kreditzins. Derzeit ist es durchaus möglich einen Kredit mit einem Zinssatz von 2,X% zu bekommen.

So kann Ihnen das Internet bei der Baufinanzierung helfen

Das Internet liefert natürlich jede Menge Erläuterungen und Beispiele zum Thema Baufinanzierung. Das können Videos bei YouTube sein, Info-Webseiten von Banken oder auch Blogartikel wie dieser. Sie können auch mit Unterstützung eines Baufinanzierungsrechners schnell und einfach selbst rechnen, damit Sie verschiedene Banken vergleichen können. Es gibt jede Menge Portale die Vergleiche Anbieten, wobei ich Ihnen auch empfehle sich zusätzlich von den Banken persönlich beraten zu lassen. Lassen Sie sich Angebote machen und vergleichen Sie diese nach Beratungsgesprächen in aller Ruhe zu Hause. So können Sie auch verhindern, dass Sie eine falsche Entscheidung treffen. Vergessen Sie nicht zu verhandeln, gerade bei einer Baufinanzierung geht es für Sie um viel Geld. Die Konditionen sind bei den Verhandlungen das A und O, sehr wichtig ist der Zinssatz des Kredits und die Laufzeit der Zinsbindung.

Fazit

Sehen Sie das Internet als Hilfe bei der Baufinanzierung. Sie können sich bei seriösen Webseiten wunderbar informieren. Auch ein erster Vergleich bei den Vergleichsportalen macht Sinn. Sie sollten dennoch nicht auf ein persönliches Gespräch mit der Bank verzichten. Und besuchen Sie am besten mehrere Banken, nur so haben Sie die Möglichkeit richtig zu verhandeln. Sie werden sehen, dass Sie verschiedenste Angebote bekommen werden.

Annuitätendarlehen zur Baufinanzierung

Beim Annuitätendarlehen hat man eine gleich bleibende monatliche Rückzahlungsrate über den gesamten Tilgungszeitraum eines Darlehens. Die Rate des Darlehens besteht hierbei aus den Zinsen und der Tilgungsrate. Das besondere bei der Rate ist, das sich mit jeder gezahlten Rate der Zinsanteil verringert und der Tilgungsanteil steigt. Das kommt zustande, weil die restliche Schuld des Gesamtdarlehensbetrags mit jeder gezahlten Rate sinkt. Bei dieser Erklärung gehe ich von einer Zinsbindung über den gesamten Zeitraum aus.

Annuität kommt vom lateinischen Begriff annu, das bedeutet das Jahr.

Berechnung des Tilgungsverlaufs mit einem Annuitätenrechner

Der Annuitätenrechner hilft online bei der Berechnung der Tilgungsdauer und der monatlichen Rate. Dazu müssen Sie lediglich den Gesamtbetrag des Annuitätendarlehens, die Zinsen und die anfängliche Tilgung angeben. Danach werden die Daten sofort berechnet. Zusätzlich wird ihnen in einem Diagramm der Verlauf ihres Annuitätendarlehens anschaulich dargestellt.

Fazit

Ein Annuitätendarlehen ist eine interessante Variante der Baufinanzierung. Außerdem ist es die meist genutzte Darlehens-Variante. Bevor man ein solches Darlehen abschließt sollte man sich genau damit beschäftigen. Dazu kann man gut einen Annuitätenrechner verwenden, dieser zeigt den genauen Verlauf des Darlehens über den gesamten Zeitraum. Außerdem kann man einen solchen Rechner wunderbar zur Kontrolle der Abrechnung nutzen, schließlich sollte man auch einer Bank nicht blind vertrauen.

Produktempfehlung

Kostenloses Girokonto*: https://kopfundkapital.de/comdirect